· 

Jahreshauptversammlung 2021

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung standen Neuwahlen an. Der bisherige Vorsitzende Thomas Hettenbach stand auf eigenen Wunsch nicht mehr zur Wiederwahl.

 

Die Jahreshauptversammlung des Fotoclub Rothenburg ob der Tauber stand bei der Durchführung ganz im Zeichen von Corona. Die Versammlung wurde nach den erforderlichen gesetzlichen Vorgaben online abgehalten. Ebenso fanden auch die Wahlen ausschließlich per Briefwahl statt. Die digitale Jahreshauptversammlung hat es zudem möglich gemacht, dass Fotoclubmitglieder aus dem 600 km entfernten Hamburg teilnahmen.

 

Zu Beginn der Versammlung gab Thomas Hettenbach einen kurzen Rückblick auf seine Amtszeit und auf das schwierige Jahr 2020. Im Anschluss wurde das Ergebnis der Briefwahl durch den Wahlleiter Eduard Schmitz bekannt gegeben.

Richard Rummel wurde zum ersten Vorsitzenden und Nicole Lanig zur zweiten Vorsitzenden gewählt. Wiedergewählt wurden Alexandra Wiesinger zur Kassiererin und Gertraud May zur Schriftführerin. Zur Jugendbeauftragten wurde Lara Dreher gewählt.

Vorstandschaft Fotoclub Rothenburg
Lara Dreher, Alexandra Wiesinger, Richard Rummel, Nicole Lanig, Gertraud May (v.l.) Foto: Jens Hackmann

In einer kurzen Antrittsrede betonte Richard Rummel, dass er sich auf die Arbeit mit einer buntgemischten Gemeinschaft von Hobbyfotografen freut. Er wünscht sich gegenseitiges Unterstützen und ein voneinander lernen, sowie sozialen Zusammenhalt. Ferner ist es ihm wichtig junge Menschen anzusprechen und eine öffentliche Präsenz des Fotoclubs.

 

Wie viele andere Vereine, wurde auch der Fotoclub Rothenburg im vergangenen Jahr auf eine harte Probe gestellt. Obwohl man auf ein schwieriges Jahr zurückblickt, konnte eine positive Bilanz gezogen werden. Dass das zurückliegende Coronajahr mit Hilfe neuer Techniken wie Zoom-Online-Vereinsabende so positiv belebt wurde, darauf kann man schon ein wenig stolz sein. Richard Rummel, der neue Vorsitzende, nannte dies eine neue Normalität, wodurch das Vereinsleben wie gewohnt 14-tägig aufrechterhalten werden konnte. Es fanden 12 Onlineabende, 11 Präsenzabende und 2 Hybridabende statt, die sehr gut besucht waren. Anderswo liegt das Vereinsleben bereits seit mehr als einem Jahr brach und kaum Aussicht, dass es wiederauflebt.

 

„Ein verrücktes Jahr liegt hinter uns und wir haben das Beste daraus gemacht“, so das Fazit von Richard Rummel.

Der Bildschirm trennt uns zwar räumlich, aber er verbindet uns auch, so Gertraud May, die sich im Namen des Vereins bei Thomas Hettenbach für sein großes Engagement für den Fotoclub bedankte. Wir sehen zuversichtlich und mit vielen kreativen Ideen in die Zukunft. Der Fotoclub will flexibel bleiben, offen sein für Neues und die soziale Gemeinschaft pflegen.

So finden Sie uns:

Kontakt

Fotoclub Rothenburg ob der Tauber

Kirchgasse 2

91541 Rothenburg ob der Tauber

 

info@fotoclubrothenburg.de